WURZELKANALBEHANDLUNG

Warum eine Wurzelkanalbehandlung ?

 

Das Weichgewebe in einem Zahn besteht aus Nervenfasern, Lymphgefäßen sowie Bindegewebe und wird als Pulpa bezeichnet. Sie reicht von der Wurzelspitze bis zur Zahn­krone und ist für Wachstum und Entwick­lung des Zahnes sehr wichtig. Die Pulpa kann von Bakterien infiziert werden (Karies, Risse, Zahnverletzung etc.), die, wenn sie nicht entfernt werden, den ganzen Zahn und sogar den Kieferknochen befallen können.

Die Wurzelkanalbehandlung soll dazu dienen, Ihren Zahn zu erhalten. Ziel ist es, Bakterien und entzündetes Gewebe zu entfernen, um sodann die Wurzelkanäle mit einem Füllmaterial (bakteriendicht) zu verschließen.

Zahnarztpraxis Roetgen Wurzelkanalbehandlung Alternative Zahnverlust

An den Wurzeln packen

 
Die Wurzelkanalbehandlung ist die letzte Chance, den natürlichen Zahn zu erhalten.

Andernfalls bleibt nur die Extraktion, also der Zahnverlust.

Dann müssen, um die Funktionalität des Gebisses zu gewährleisten, aufwändigere Versorgungen (Brücke, Implantate) in Betracht gezogen werden.

Zahnarztpraxis Roetgen Wurzelkanalbehandlung entfernen Wurzel

Die Behandlung

Zunächst wird der Zahn betäubt, sodass Sie von dem Eingriff nichts spüren. Zum Schutz der Mundhöhle wird u.U. ein Gum­mituch (Kofferdam) um den Zahn gelegt und die Karies bzw. Krone bis zu den Wurzeleingängen aufgebohrt. Entschei­dend ist dann die exakte Vermessung der Länge der Wurzelkanäle. Sehr lange, enge oder verzweigte Wurzelkanäle sind keine Seltenheit und die Säuberung ist mit einem höheren Aufwand verbunden. Lupenbrille, Mikroskop und computerge­stützte Längenmessung sind für den Erfolg der Behandlung wichtige Hilfsmittel.

Der erkrankte oder abgestorbene Zahn­nerv wird entfernt und die Hohlräume mit hochflexiblen Wurzelkanalfeilen gereinigt. Mit antibakteriellen Spüllösungen versucht man die Kanäle keimfrei zu bekommen. Unter Umständen kann auch der Einsatz von Ultraschall- oder Lasergeräten zum Erfolg führen.

Die Wurzelkanäle werden anschließend bakteriendicht versiegelt und eine (Teil-) Krone schließt den Zahn wieder.

Dauer und Kosten der Behandlung

Eine Wurzelkanalbehandlung ist in der Regel in einer Sitzung abgeschlossen. In schwierigen Fällen können aber auch mehrere Sitzungen erforderlich sein.

Die Kosten sind letztendlich abhängig von der individuellen Anatomie des Zahnes und der Wurzelkanäle sowie den eingesetzten Geräten und Materialien. Abhängig von diesen Faktoren übernehmen die Krankenkassen möglicherweise nicht alle anstehenden Kosten.

Wir beraten Sie gerne über Ihre individuellen Kosten.

Vorteile

schmerzlose Behandlung durch Anästhetika und moderne Geräte
Ihr natürlicher Zahn bleibt erhalten
teure Alternativbehandlung bleiben Ihnen erspart